Fachweiterbildung Nephrologie (FKN)

(Modulare Angebote (Fort- und Weiterbildung))
Aufstiegs-Qualifizierung mit reduzierter Präsenz durch Online-Anteile

Die Weiterbildungsmaßnahme ist staatlich anerkannt und erfolgt nach dem europäischen Kernlehrplan für nephrologische Pflege der EDTNA/ERCA sowie der Empfehlung der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG 2011) bzw. den Richtlinien des Sozialministeriums Baden-Württemberg.

Ziel ist die Qualifikation Gesundheits- und Krankenpfleger/in für Nephrologie.

Zielgruppe

Gesundheits- und Kinderkrankenpflegekräfte aus Dialyse, Transplantation, nephrologischer Station und nephrologischer Ambulanz

Lernziele

Die Teilnehmer werden mit den vielfältigen Aufgaben der nephrologischen Pflege vertraut und erlangen die erforderlichen speziellen Kenntnisse, Fähigkeiten, Fertigkeiten und Einstellungen, um nephrologische Patienten umfassend und effizient zu versorgen und zu beraten sowie neue Mitarbeiter anzuleiten. Sie beurteilen gemeinsam mit dem Arzt die Qualität der Behandlung und veranlassen bei Abweichungen rechtzeitig Korrekturmaßnahmen. Ziel ist die Erlangung einer vollständigen Handlungskompetenz.

Inhalt

Im Vordergrund steht die kompetenzbasierte Qualifizierung. Lernsituationen sowohl im theoretischen wie auch praktischen Unterricht (Praxisbegleitheft) unterstützen die Entwicklung von Kompetenzen durch die Verknüpfung von theoretischen Inhalten und täglichen Arbeitsaufgaben.

Aufteilung der Lernfelder entsprechend DKG-Richtlinien:

  • Kernkompetenzen der nephrologischen Pflege
  • Pflegerisches Handeln in speziellen Situationen
  • Rahmenbedingungen und Kontext der Fachpflege
  • Sich selbst im beruflichen Handeln wahrnehmen
Interne Bezeichnung

FKN 17/25

Fortbildungspunkte

40

Kategorie
  • Pflegende / Medizinische Fachangestellte
Datum

01.10.2017–30.09.2019

Zeit

nach Abstimmung

Ort

Stuttgart

Preis

€ 5.100,00

Ansprechpartner

Beate Spindler

Freie Plätze

4

Anmelden

Kursverlauf und -umsetzung

Präsenzphase:

11 Module mit je drei bzw. 4 Tagen;

Vorträge, kooperatives Lernen, praktische Übungen und Training

Online unterstützter Unterricht:

Zugang zur Lernplattform mit 

  • Lernmodulen zur Vorbereitung und Wiederholung,
  • Organisation der Fachweiterbildung,
  • Praxisaufträgen und aktuellen Themen,
  • Studienbriefen zur Vor- und Nachbereitung des Unterrichts mit qualitativer Rückmeldung

Praktischer Unterricht:

Einsätze mit praktischem Unterricht durch Praxisanleiter/Mentoren in mindestens vier von sieben verschiedenen Bereichen. Die Einsatzdauer in eigenen oder fremden Bereichen umfasst ein Minimum von 6 Wochen in 2 Jahren.

Jährlich wird durch das ifw für die betreffenden Verbundpartner ein Praxisanleiter-Tag angeboten, um den Lerntransfer der Maßnahme am Arbeitsplatz zu unterstützen.

Lehrmaterial:

  • Zugang zur Lernplattform (s. o.) mit allen Materialien
  • ifw-Ordner mit Praxisbegleitheft zur Planung der praktischen Anteile, Informationen und Dokumentation der gesamten Fachweiterbildung
  • Fachbuch "Peritonealdialyse"; Auflage 2013; Autoren: Tast (ifw), Prof. Mettang; Herausgeber: ifw
  • Fachbuch "Leitlinie für angewandte Hygiene in der Dialyse"; 3. Auflage 2013 der DGaHD e.V. (Deutsche Gesellschaft für angewandte Hygiene in der Dialyse); Mitautorin: Josefa Fenselau, Kursleitung ifw
Kursdauer

Berufsbegleitend 2 Jahre, mind. 720 Std. Unterricht, 1800 Std. praktische Ausbildung/Einsatz (Baden-Württemberg 2350 Stunden)

Referenten

Ärzte, Fach-,Gesundheits- und Krankenpflegekräfte, Techniker, Ernährungsberater,
Sozialarbeiter, Juristen, Betriebswirte, Kommunikationstrainer und andere

Anrechenbarkeit der Module aus dem Dialyse-Grundkurs Blended Learning oder Präsenz auf die nephrologische Fachweiterbildung sind unter definierten Bedingungen möglich.

Für weitere Informationen übersenden wir Ihnen gerne unsere ausführliche Informationsmappe zur Fachweiterbildung. Unser Kontaktdaten finden Sie hier...

Für einen ersten Eindruck haben Sie hier die Möglichkeit zum Download eines Flyers zur FKN.

Informationsflyer Download

Andere Termine für diese Veranstaltung
Ort Datum Fortbildungspunkte Freie Plätze Anmeldung
Hamburg 01.04.2018–31.03.2020 40 genug       Anmelden
Limburg 01.10.2018–30.09.2020 40 genug       Anmelden
Limburg 01.10.2016–30.09.2018 40 ausgebucht       Anmelden

Zur Themenübersicht




Empfehlen Sie uns gerne weiter!