Diabetische Nephropathie - ein Brückenschlag zwischen Prävention und Therapie

(Mehrtägige Seminare)
Ernährungsberatung für Diabetiker in der Dialyse
Zielgruppe

Pflegekräfte in der nephrologischen Pflege, Medizinische Fachangestellte/Mitarbeiter in nephrologischen Arztpraxen, Pflegende in medizinischen Einrichtungen

Zielsetzung

Sie werden in die Lage versetzt, den aktuellen Ist-Zustand des Diabetikers in der Dialyse und vor der Dialysepflicht zu erkennen und zu bewerten und in der Lage sein, zielgerichtete Ratschläge zur Ernährung zu geben.

 
Interne Bezeichnung

Ernährung Diabetes 18/1 Nord

Fortbildungspunkte

10

Kategorie
  • Ärzte / Praxen
  • Pflegende / Medizinische Fachangestellte
  • Altenpfleger/innen
Datum

22.10.2018–23.10.2018

Zeit

nach Abstimmung

Ort

Hamburg

Preis

€ 120,00

Ansprechpartner

Jutta Janda

Freie Plätze

genug

Anmelden

  • Inhalt
  • Vermittlung des Prozesses zwischen Prävention und Therapie, den der Diabetiker im Laufe seiner Erkrankung auf dem Weg zur Dialysepflicht durchläuft.
  • Differenzierung zwischen allgemeinen Ernährungsempfehlungen und der adäquaten Ernährung an der Dialyse.
  • Sammlung von praktikablen Ernährungs-Empfehlungen, die sowohl den Diabetes als auch die Dialyse berücksichtigen.
  • Sammlung von Handlungsspielräumen und Geboten in der Ernährung, Vermeidung von Verunsicherungen.
  • Sensibilisierung für Symptome der Mangelernährung bei Diabetikern an der Dialyse
  • Stufentherapie der Mangelernährung bei Diabetikern
Methode

Theorie-Input, Gruppenarbeit, Fallbesprechungen; in diesen beiden Tagen soll neben dem notwendigen Wissenstransfer die aktive Mitarbeit der Teilnehmer im Vordergrund stehen.

Referentin

Dr. Ulrike von Hertz, Dipl. oec. troph.

Gesamtstunden

16 Unterrichtsstunden


Zur Themenübersicht




Empfehlen Sie uns gerne weiter!