Unser Bildungsverständnis

Bildung ist unsere Kompetenz


Warum überhaupt Weiterbildung?

Heute bedeutet berufliche Fort- und Weiterbildung den Erwerb von Handlungskompetenz, um wettbewerbsfähig zu bleiben und den Arbeitsalltag mit einem aktuellen Wissen als Hintergrund organisieren zu können.

Um sich auf dem Arbeitsmarkt dauerhaft zu etablieren, geben eine gute Ausbildung, lebenslanges Lernen und hochwertige Weiterbildungsmaßnahmen einen guten Schutz vor der Arbeitslosigkeit.

 

Wie lernen Erwachsene überhaupt?“

Eine gute Nachricht: Sie können Lernen nicht vermeiden! Unser Gehirn lernt immer, ob wir wollen oder nicht!

Unterstützen können wir das Lernen unter anderem durch:

  • Aktives Lernen durch Interaktion. Durch gemeinsames Lernen oder den Erfahrungsaustausch mit Anderen erhöht sich der Lernerfolg jedes Einzelnen.

  • Arbeiten mit dem Erlernten; z. B. aktives Arbeiten wie das eigenständige Formulieren von Texten. Die unterschiedlichen und für Sie richtigen Techniken dazu erfahren Sie bei uns.

  • Wir verhelfen Ihnen zu Erfolgserlebnissen. Das motiviert zu weiterem Lernen. Auch positive Gefühle fördern das Lernen.

  • Anknüpfen an bekanntes Wissen und Herstellen von Praxisbezug. Allgemein lässt sich sagen, dass Erwachsene am besten die Dinge erlernen, die an bereits bekanntes Wissen anknüpfen. Sie lernen zwar langsamer als Kinder, aber weil sie bereits viel abgespeichert haben, können sie neues mit bereits vorhandenem Wissen verbinden.

Somit ist es gerade für die berufliche Weiterbildung wichtig, einen guten und verständlichen Praxisbezug herzustellen.

Ziel ist die Entwicklung Ihrer Selbstlernkompetenz, die Ihnen auch ohne uns an Ihrer Seite bei zukünftigen Lernprojekten Unterstützung bietet.

 

Wie wir Weiterbildung umsetzen?

Entsprechend arbeitet das ifw mit klassischen und innovativen Methoden der Erwachsenenbildung, zu denen neben Präsenzveranstaltungen und Studienbriefen auch E-Learning- und Blended-Learning- (Mischung aus Präsenz und Online) Angebote gehören. Die mehrtägigen Veranstaltungen sind modular aufgebaut und können bedarfsorientiert gebucht werden. Alle Kurse befähigen die Teilnehmer zu einer qualitativ hochwertigen, selbständigen und eigenverantwortlichen Arbeit. Zur Förderung der Selbstlernkompetenz bieten wir parallel zu den Kursen eine Lerntypenbestimmung und ständige Lernberatung sowie Lernbegleitung an, in der wir Ihre individuelle Lernbiografie berücksichtigen können.

Des Weiteren fördern wir das Lernen in Kleingruppen, das Tandemlernen und das kooperative Lernen, um den Austausch untereinander zu unterstützen.

Zur Sicherung des Wissenstransfers sind wir vor, während und nach unseren Kursangeboten immer gerne Ihr Ansprechpartner, helfen bei der Vermittlung verschiedener Praktika und unterstützen den Kontakt zu vielen verschiedenen Pflegeeinrichtungen.

Gerne stehen wir Ihnen auch für Qualifizierungsberatungen und individuelle bedarfsorientierte Inhouse-Schulungen zur Verfügung.




Empfehlen Sie uns gerne weiter!