In 200 Stunden zum Praxisanleiter

(Modulare Angebote (Fort- und Weiterbildung))
Aufbaukurs für Fachkräfte in der Nephrologie

Praxisanleiter-Qualifizierung aufbauend auf der aktuellen DKG-Empfehlung vom 01.05.2019. Verkürzte Präsenzzeit durch Einsatz von Online-Unterricht (E-Learning) und weiteren Selbststudienanteilen.

Voraussetzung

Gesundheits- und Krankenpflegekräfte mit erfolgreich abgeschlossener Fachweiterbildung.

Zielsetzung

Praxisanleiter in der Pflege sind fester Bestandteil von Aus-, Fort- und Weiterbildung und ein wichtiges Bindeglied für die Vernetzung von theoretischer und praktischer Ausbildung. Durch diese 200-stündige Aufbauqualifikation werden sie befähigt, Anleitungssituationen entsprechend dem allgemein anerkannten Stand berufspädagogischer und anderer bezugswissenschaftlicher Erkenntnisse zu planen, durchzuführen und zu evaluieren.

Berufspädagogische Zusatzqualifikation.

Die Teilnehmer ergänzen ihre bereits erworbenen Kompetenzen mit dem Fokus auf pädagogisch-didaktische Anteile, damit sie dazu befähigt werden, Anleitungs-Situationen entsprechend dem allgemeinen Stand berufspädagogischer Erkenntnisse zu planen, durchzuführen und zu evaluieren. 

Teilnehmer der Fachweiterbildung im ifw  erhalten bei Buchung der Qualifizierung zum Praxisanleiter einen Preisnachlass von 10 %.    

Interne Bezeichnung

PAQ 21/1 Mitte

Fortbildungspunkte

25

Kategorie
  • Führungspersonal im Gesundheitswesen
  • Fachpflegekräfte Nephrologie
  • Pflegende / Medizinische Fachangestellte
Datum

23.03.2021–02.12.2021

Zeit

nach Abstimmung

Ort

Bad Camberg

Preis

€ 1.325,00

Ansprechpartner

Gudrun Schmitt

Freie Plätze

genug

Anmelden

Kursverlauf

Der Ausbildungszeitraum erstreckt sich über 2 x 4 und 2 x 3 Tage Präsenzunterricht, E-Learning und einer 24-stündigen Hospitation. 100 von den geforderten 300 Unterrichtsstunden werden aus der pflegerischen Fachweiterbildung (max. 5 Jahre alt) angerechnet.

Inhalt
  • Die Rolle als Praxisanleiter wahrnehmen
  • Aufgabenbereiche und Rahmenbedingungen der Anleitung
  • Der Anleitungsprozess (u.a. Pädagogik, Didaktik, Methodik)
  • Aufarbeitung von Lernsituationen in der praktischen Umsetzung
  • Kommunikation und Gesprächsführung
  • Kompetenz-, Lernförderung bei anzuleitenden Mitarbeitern
  • Anleitung und Beurteilung von Auszubildenden
  • Rechtsfragen im Handlungsfeld der Praxisanleitung
  • Aspekte der Pflegewissenschaft
  • Vorbereitung und Teilnahme als Fachprüfer/-in
  • Anleitung und Integration kulturfremder Anzuleitenden
  • Umgang mit dem Theorie-Praxiskonflikt

Die Basis der Qualifizierung bildet der Fachbereich Nephrologie mit entsprechenden praktischen Beispielen und Sachverhalten.

Gesamtstundenzahl

200 Stunden 

Kursleitung:

Gudrun Schmitt (Lehrerin für Pflege und Gesundheit MA)

Weitere Dozenten:

Fachpflegekräfte Nephrologie, Pflegewissenschaftler, Pflegepädagogen, Kommunikationstrainer 


Zur Themenübersicht




Empfehlen Sie uns gerne weiter!