Dialyseshunt - Ein Wissensabgleich für Gefäßbegeisterte

(Mehrtägige Seminare)
Zielgruppe

Pflegepersonal / Medizinische Fachangestellte in ambulanten und stationären Dialyseeinrichtungen, Gefäßbegeisterte, Enthusiasten

Zielsetzung

Die Teilnehmer erweitern leitliniengestützt ihr Fachwissen. Praxisorientierte Aspekte zum Dialyseshunt werden national sowie international vorgestellt und diskutiert. Die Teilnehmer lernen endovaskuläre Techniken der Shuntanlage sowie die Besonderheiten bei Punktion (Erstpunktion, Folgepunktionen) kennen. Die POCUS Punktion als neue Punktionstechnik wird an praktischen Beispielen vorgestellt, Kenntnisse zur Umsetzung im Dialysezentrum werden vermittelt. Die Teilnehmer erwerben praktische Fertigkeiten in der Anwendung von Shuntkathetern (Plastikkanülen).

Interne Bezeichnung

Shunt 23/1 Nord

Fortbildungspunkte

16

Kategorie
  • Pflegende / Medizinische Fachangestellte
  • Gesundheits- und Krankenpflegekräfte
  • Altenpfleger/innen
Datum

06.06.2023–07.06.2023

Zeit

nach Abstimmung

Ort

Hamburg

Preis

€ 390,00

Ansprechpartner

Sigrid Gärtner

Freie Plätze

genug

Anmelden

Dozenten

Erfahrene Fachpflegekräfte Nephrologie und Praxisanleiter Nephrologie, Shuntchirug, Nephrologe

 Inhalt mit Schwerpunkten 
  • Ein Blick über den Tellerrand (IAD e.V., EDTNA/ERCA, VAS)
  • Shuntmonitoring klinisch, apparativ
  • Kanülendesign Standardkanüle, Shuntkatheter
  • Workshop Punktion Shuntkatheter
  • Interdisziplinäre Zentren für Dialysezugänge
  • Hämodynamik AV-Fistel
  • Shuntinduzierte Handischämie
  • Schmerzmanagement bei Punktion
  • Punktion Tief liegende Shuntvenen
  • Endovaskuläre Shuntanage
  • Pre-operatives Mapping Arterien, Venen
  • POCUS Punktion, Einsatz, Implementierung
  • Interdisziplinäre Shuntzentren

 

Umsetzung/Methoden

Impulsvorträge, Diskussion, Workshop, Gruppenarbeit

 

In der Teilnahmegebühr enthalten sind Mittagsimbiss und Getränke

 

  


Zur Themenübersicht